Geschichte Gestalten

. .

Geschenkgutschein!

Geschenkgutschein Geschichte Gestalten

Suchen Sie etwas Außergewöhnliches zum Verschenken oder sich schenken lassen?
Für alle Angebote gibt es Gutscheine.

AKTUELLES


Dienstag, 19. Mai 2015, 14.00-16.15 Uhr

Bestattungsunternehmen Neusel - seit acht Generationen

„Hinter die Kulissen geschaut“ von Arbeit und Leben

Die Inhaberin Babara Neusel-Munkenbeck gibt Einblicke in ihren Tätigkeitsbereich und die sich wandelnde Bestattungskultur. Mit Elke Brychta.
Treff: Anmeldung unter 0202-303502, Jahreskurs 50,00 Euro (10 Termine) –Einstieg jederzeit möglich!


Donnerstag, 21. Mai 2015, 10.00-12.15 Uhr

Instrumente Ladach - internationaler Spezialist für gebrauchte Pfeifenorgeln, Orgelteile und Klaviere

„Hinter die Kulissen geschaut“ von Arbeit und Leben

Gespräch und Besichtigung mit dem Inhaber Dipl. Ing. Andreas Ladach in einer ehemaligen Kirche. Mit Elke Brychta.
Treff: Anmeldung unter 0202-303502, Jahreskurs 50,00 Euro (10 Termine) –Einstieg jederzeit möglich!


Montag, 25. Mai 2015, 15.00-17.15 Uhr (Pfingsten)

Der Elberfelder Laurentiusweg

Die ehemals selbstständige Stadt Elberfeld und der heutige Stadtteil Wuppertals ist von alters her mit der Person des Heiligen Laurentius verbunden. Er ist nicht nur Patron von Elberfeld und Wuppertal, er hat auch Geschichte und Gesicht Elberfelds geprägt. Wo standen die ersten beiden St. Laurentiuskirchen? Welche berühmte Persönlichkeit wohnte in der Laurentiusstraße? Der Elberfelder Laurentiusweg führt Sie an wichtige Orte Elberfelds und erschließt den heutigen Stadtteil aus einer neuen Perspektive. Mit Elke Brychta. In Kooperation mit der Katholischen Citykirche und dem Katholischen Bildungswerk Wuppertal, Solingen und Remscheid.
Treff: Ev. Citykirche, Kirchplatz, Elberfeld, 3,00 Euro


Sonntag, 31. Mai 2015, 15.00-17.15 Uhr

Die untere Südstadt – eine Spurensuche

Wissen Sie eigentlich, wie weit dieses Quartier reicht? Welche interessanten, vielseitigen Themen es beinhaltet? Da verschwinden Straßen und Gebäude, Grundstücke werden getauscht, soziale Einrichtungen gebaut und Kirchen errichtet. Hoch oben thront der „Südstadtdom“. Was ist aus dem 1677 errichteten Armenhaus geworden? Eine neue stadthistorische Wanderung mit Einblicken in die Stadtplanung, Verkehrs-, Bildungs-, Kirchen- und Sozialgeschichte unserer Stadt. Mit Elke Brychta, Angelika Pliefke und Arbeit und Leben.
Treff: Schwebebahnhalt Ohligsmühle, 5,00 Euro


NACH OBEN